Schlagwort: Erstkommunion

Erneuerung der TAUFGNADE

EINLADUNG:
Im Jahr 2017 bitten wir unsere Gemeindemitglieder – Groß und Klein – dem TAUFTAG einen besonderen Stellenwert zu geben.
Warum nicht Freunde, Paten und Verwandte einladen, um diesen besonderen Tag zu würdigen?!
Mit dem Sakrament der Taufe sind wir Christ geworden. Wir gehören zur Kirche Jesu Christi. Mehr noch – in der Taufliturgie heißt es: Wir haben „Christus angezogen“ und sind ein „neuer Mensch“ geworden; diese „Würde“ sollen wir ein Leben lang bewahren.
Im Familiengottesdienst in der St. Martin Kirche, jeweils am 1. Sonntag im Monat, 10.45 Uhr, laden wir diejenigen ein, die im jeweiligen Monat ihren Tauftag feiern konnten, die mitgebrachten oder die bereitgestellten TAUFKERZEN zu entzünden und so das Geschenk der Taufe zu feiern.
Im ASPERGES besprengt der Priester die Gläubigen mit geweihtem Taufwasser, dem „Weihwasser“. Wir festigen in dieser Segenshandlung unseren TAUFBUND und bitten Gott um die Erneuerung der TAUFGNADE.

Rebekka-Chiara Hengge, Gemeindereferentin

Der Gottesdienst (08.01.2017) wurde von der Ju-Band und den Sternsingern besonders gestaltet:

Erstkommunionkinder im Advent

Die Erstkommunionkinder läuten am 1. Advent eine neue Zeit ein. Die Gottesdienste sind Teil der Vorbereitung auf die Erstkommunion., ganz besonders im Advent.

Am 3. Advent beten sie das Kyrie und legen symbolisch für unser Tun frisches Gras, Dornen, Steine auf den Altar.

Herr Jesus, lass dein Wort in unser Herz fallen und aufblühen – wie diese Weizenschale.
Herr, erbarme dich

Herr Jesus, du willst durch die Worte der Bibel zu uns sprechen.
Nimm die Dornen der Ablehnung und des Unglaubens von uns weg.
Christe, erbarme dich.

Herr Jesus, manchmal sind unsere Herzen hart wie diese Steine.
Berühre uns, damit dein Wort ankommen kann und Freude schenkt.
Herr, erbarme dich

Das Evangelium hören sie ganz bewusst und sollen anschließend ihre Hand auf die Heilige Schrift legen und zu ihrem Herzen führen.

Wir wollen uns von der Heiligen Schrift „berühren“ lassen.

Wegegottesdienst – Buße-Versöhnung

Herzliche Einladung zu Wege-Gottesdienste dienstags
Am 25.10. war die Buße Thema des Wege-Gottesdienstes.
Da ging die Lieblingsvase von Kathis Mutti in Scherben.
„Meiner Mutti reicht es nicht, wenn ich – Entschuldigung sage“ sagte ein Junge.
Ja was braucht es noch, wir wollen die Scherben doch nicht unter den Teppich kehren
oder heimlich verschwinden lassen? Nein, ich muss den anderen, die betroffen sind, meine Scherben zeigen und muss sagen: Es tut mir leid.
Sprechen Sie mit Ihren Kindern oder kommen Sie auch einfach mal mit zu einem solchen Gottesdienst.

Das Sakrament der Eucharistie

Am Tag vor seinem Tod feierte Jesus mit seinen Jüngern ein Abendmahl, bei dem er Brot und Wein nahm, Gott pries, das Brot brach und mit dem Wein seinen Jüngern reichte. „Das ist mein Leib für Euch. Das ist mein Blut für Euch. Tut dies zu meinem Gedächtnis!“
Wenn Christen Eucharistie feiern, dann danken sie Jesus, dass er für die Menschen sein Leben gegeben hat und dass Gott ihn auferweckt hat zum ewigen Leben. Sein Tod war nicht sinnlos, sondern gab der Liebe Raum.
Als katholische Christen glauben wir, dass Christus lebt und sich uns in der Eucharistie leibhaftig schenkt. Sie ist uns Kraftquelle und Lebensmittel für unseren Glaubensweg.

Wege zur Eucharistie

Für Kinder gibt es für gewöhnlich in der 3. Klasse einen Glaubenskurs zur Vorbereitung auf den Empfang der hl. Eucharistie (Erstkommunion).

Wer als Erwachsener nicht die Eucharistie empfangen kann oder möchte, den laden wir ein sich im Gottesdienst segnen zu lassen. Bitte kommen Sie mit nach vorn und legen Sie ihre rechte Hand auf ihr Herz.

Wer krank oder schwach an Kräften ist und die Eucharistie nicht mitfeiern kann, kann sich die Kommunion ins Haus bringen lassen. Bitte melden Sie sich dazu im Pfarrbüro oder beim jeweiligen Priester.

Erstkommunion 2016

Am 8. Mai 2016 gingen 39 Kinder unserer Pfarrei zum ersten Mal zur heiligen Kommunion.

Intensiv haben sich die Familien der Kinder auf dieses Ereignis vorbereitet:
Seit September 2015 trafen sich die Kinder der 3. Klasse donnerstags 16 Uhr zum Weggottesdienst in St. Martin.
Gemeinsam näherten wir uns dem Geheimnis unseres Gottes: Jesus stärkt uns mit seinem Wort aus der hl. Schrift, mit der Eucharistie und der Gemeinschaft im Feiern.
Jede Woche haben wir die Liturgie, die wir feiern kennen gelernt:
Die Stille, das Kreuzzeichen, unsere Taufe, das lebendige Wort und Jesu Versprechen in Brot und Wein bei uns zu bleiben. Durch die Übernahme verschiedener Dienste haben die Kinder Freude und Zugang zur Liturgie erfahren.

Die Eltern trafen sich zu verschiedenen Abenden, um sich über ihren Glauben im Alltag, ihre Erfahrungen mit der Beichte und die Eucharistie auszutauschen.

Gemeinsame Aktionen gaben dem Kurs seinen besonderen Charakter:
Weinlese in Radebeul (Oktober)
Übernachten im Pfarrhaus (November)

Krippenspiel/Sternsinger (Dezember/Januar)
Erstbeichtfahrt (Februar)
Brotbacken für den Gründonnerstag
Feier der hl. drei Tage mit der Gemeinde
Feier der Erstkommunion
Danktag mit Ausflug
Fronleichnamsfest in der Kathedrale