Mit Jesus wollen wir gehen … den Weg, der Schmerzen

Kinderkreuzweg Karfreitag 10 Uhr: mit dem Liedruf „Mit Jesus wollen wir gehen, hinaus aus der Stadt. Mit Jesus wollen wir gehen, den Weg, der Schmerzen macht.“ ziehen wir durch die Straßen.

An 5 Stationen betrachteten die Kinder Jesu Leiden und brachten dies mit ihrem Leben in Beziehung.
– Wo habe ich andere gehänselt, mich lustig gemacht über … ?
– Obwohl ich es mir schon so oft vorgenommen haben, machen ich manche Fehler immer wieder.
Die von den Kindern auf Zetteln geschriebenen Antworten wurden in eine Schachtel gesteckt und sind im Osterfeuer inzwischen verbrannt.

„Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ sagt Jesus in seiner Todesstunde.
Und wir? Vergebung fällt so schwer. Wenn die Wut in einem kocht. Wenn man den Eindruck hat, benachteiligt zu werden. Vergebung ohne Vorbedingung, einfach so?

An der 5. Station in der Kirche: Jesus stirbt am Kreuz
Mit einer Blume, die wir an seinem Kreuz ablegen und einer Kniebeuge geben wir ihm die Ehre und nehmen Anteil.

Danke den Sprechern und Unterstützern aus der Juju und den Kindern, die das Kreuz getragen haben.
Uta Graba