Kategorie: Aktuelles

Sakramente nach Sehnsucht – Firmung

Was hat der „liebe Gott“ dir noch zu sagen?

Diese Frage stellst du dir schon eine Weile?
Dich interessieren die großen Themen des Lebens?
Du möchtest herausfinden, wer Jesus für dich ist?
Du bist zwischen 16 und 25 Jahren alt?

Herzliche Einladung zum „HEILIG-GEIST-KURS“ in der Dresdner Neustadt

Termine (jeweils von 12:30-14:30) auf der Stauffenbergallee 9h
28.10.2018 „Ist das alles?“ – Auftakt
25.11.2018 Jesus – wer ist das?
16.12.2018 Warum starb Jesus?
13.01.2019 Wie kann ich glauben?
27.01.2019 Gebet
10.02.2019 Bibel
17.03.2019 Nachfolge
29.-31.03.2019 Heiliger Geist + Sakrament der Firmung
14.04.2019 Das Böse
05.05.2019 Kirche

Ablauf:
Gemeinsames Mittagessen
Impulsvideo
Gespräch

Am Ende des Kurses wollen wir unseren gemeinsamen Weg auf besondere Weise feiern. Dies kann im Empfang der Firmung oder mit einer Segensfeier geschehen. Die Termine hierfür sind der 8. oder 9.6.2019.

Dieser Kurs wird künftig jedes Jahr in Pieschen, Weißer Hirsch oder der Neustadt angeboten.

Pfr. Kauder und Antonia Kirtzel sind Ansprechpartner für diesen Kurs und sehr gespannt, welche Gespräche, Gebete und Geist-Momente uns erwarten.

 

Begleiter/innen für Heilig-Geist-Kurs gesucht

Wenn man sich auf die Suche nach Gott im eigenen Leben macht, ist es gut, einen Begleiter an der Seite zu haben. Für den kommenden Heilig-Geist-Kurs, der zur Firmung führen kann, brauchen wir für die jungen Menschen zwischen 16 und 25 solche Begleiter.

Lust und Zeit, sich den Fragen und Erfahrungen suchender junger Christen zu stellen und so auch den eigenen Glauben zu vertiefen?

Dann laden wir Sie/dich zum ersten Vorbereitungstreffen am 25.9.2018 um 19:30 ins Pfarrhaus auf der Stauffenbergallee 9h ein.

Ansprechpartner für Fragen und Ideen sind Pfr. Ludger M. Kauder und Antonia Kirtzel.

Schon probiert?

Die Bibel und der christliche Glaube – Ein Kurs in der BKN

Schon probiert… 

… an Gott zu glauben?

 … in der Bibel zu lesen?

 … zu beten?

 … Jesus kennenzulernen?

 … mit anderen darüber zu reden?

Hier kannst du deine Fragen stellen, anderen Suchenden begegnen und dich austauschen.

Die Form des Kurses werden wir gemeinsam festlegen.

Erstes Treffen: 24.10.2018, 19:30 in der Bunten Kirche Neustadt

 

Martins-Musical

zur Neugründung unserer Pfarrei St. Martin
laden wir alle Kinder und Jugendlichen zum Mitmachen ein:

Proben:
Im Pfarrhaus St. Joseph, DD-Pieschen: mittwochs, 16-17 Uhr, ab 05.09.18

Im Pfarrhaus St. Franziskus Xaverius, DD-Neustadt: donnerstags 16-17 Uhr, ab 06.09.18

Bei regem Interesse sind auch Proben in St. Hubertus, Weißer Hirsch, und in Hl. Kreuz, Klotzsche.

gemeinsame Probentage: Mi. 31.10., 10-17 Uhr und Sa. 03.11., 10-17 Uhr

Hauptprobe in der St. Martin Kirche: Sa. 10.11.18 von 10 bis 13 Uhr

Treffen am Sonntag 11.11.18 um 13.30 Uhr – Aufführung in der St. Martin Kirche: 14.30 Uhr

Leitung: Rebekka-Chiara Hengge (gemeindereferentin@fxdresden.de) / Marco Gulde (marcogulde@gmx.de)

Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg

Einladung auch an alle Nicht-Chorsänger gemeinsam das Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg am 26.12.18 mitzusingen.
Die Proben beginnen ab 27.09.18 jeweils Donnerstag im Pfarrhaus in der Stauffenbergallee 9H. Am 24.11. treffen wir uns zu einem Probentag von 10 bis 17 Uhr an selber Stelle.

Gern kan nur projektweise mitgesungen werden, man ist nicht verpflichtet Chormitglied zu werden.

Die Leitung hat Jochen Schubert. Kontakt: 0351-42643080 oder joschubertschubert@web.de

Konzert von Stefanie Schwab

Am Samstag, 06. Oktober, 19.00 Uhr in der Kath. Kirche St. Josef Dresden-Pieschen, Rehefelder Str. 59
Eintritt frei – Spende willkommen

Nach der Vorabendmesse findet in Pieschen ein Konzert mit Stefanie Schwab statt. Lesen Sie, was darüber auf ihrer Homepage steht:

Lieder für den Lebensweg – mit Leichtigkeit und Leidenschaft

„Auf dem Weg“ lautet der Titel des Konzertprogramms von Stefanie Schwab aus Würzburg.

Mit Leichtigkeit und Leidenschaft singt die Liedermacherin von den Höhen und Tiefen des Lebenswegs und begleitet sich dabei selbst am Piano, dem Akkordeon oder der Gitarre. In ihrem musikalisch abwechslungsreichen Repertoire finden sich Einflüsse aus Klassik, Jazz, Blues, Pop und Folk, mit denen sie ihren ganz eigenen Liedermacherstil prägt, der alle Generationen anspricht. Auf Amazon und iTunes kann man vorab schon einmal in ihre Songs hineinhören.
Die poetischen Texte berühren und lassen bei allem Tiefgang auch immer wieder den leisen Humor der Künstlerin aufscheinen. Sie interpretiert das Leben auf dem Hintergrund ihres persönlichen Glaubens und wird so von einer Liedermacherin zur Mutmacherin.

Ganz nebenbei sensibilisiert Stefanie Schwab dafür, auch die Menschen am Rande des Weges nicht zu übersehen. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Eine Spende ist aber willkommen. Die Hälfte davon kommt jeweils einem guten Zweck nach Wunsch des Veranstalters oder ihrem Indienprojekt „Archana“ zugute.

i.A. Elisabeth Meuser – Uta Graba

Familienkreis

Am 25./26. August 2018 hatte sich unser Familienkreis zum jährlichen gemeinsamen Wochenende in Jauernick-Buschbach getroffen. Am leider teilweise verregneten Samstag unternahmen wir eine herrliche Wanderung in die Jonsdorfer Felsenstadt. Nachdem wir faszinierende Felsenformation, wie den Albertfelsen, Dackel oder die Drillinge bewundern durften, beendeten wir die Tour mit einer Brotzeit in der Berggaststätte Nonnenfelsen. Zum Abschluss unseres gemeinsamen Aufenthalts besuchten wir die von einer Jugendband mitgestaltete Sonntagsmesse in der Kathedrale St. Jakobus in Görlitz.

Stefan Weber

neue Gewänder strahlen

Am Sonntag, 26.08.18 strahlten 15 Ministranten, dank ihrer neuen Gewänder. In dieser Messe konnten wir sie das 1. mal präsentieren.
Ob es gelingt das Strahlen, was uns Gottes Gegenwart symbolisiert, an die Gemeinde weiter zu geben?
Möchtest auch DU Mini werden? Dann sei freitags 15 Uhr in St. Martin zur neue Ministrantenausbildung mit Pfarrer Kauder willkommen.

Marius Kroschel- der Obermini

In diesem Gottesdienst wurden die neuen neuen Jujus aufgenommen und neuen Jugendlichen (9.Klasse) gebeten, unter uns ihren Platz zu nehmen. Jeder ist ein Unikat und so wie er ist eine Bereicherung für diese Gruppen, für unsere ganze Gemeinde.
Jugendliche, die ihre Heimat verlassen, werden gesegnet.
Zuvor haben 2 davon an der Orgel und dem Waldhorn uns einen bleibenden Klang wunderbarer Gemeindelieder geboten.

Uta Graba

So macht das Singen Spaß, mit wunderbarer, jugendlicher Begleutung an der Orgel und Waldhorn. DANKE!

Geht unter dem Segen Gottes!

Gemeindefest 19.08.18

Zu einem großes Fest trafen sich katholische und evangelische Christen aus unserer Gemeinde St. Franziskus Xaverius und dem ev. luth. Kirchspiel, dazu Nachbarn und Gäste, alte Bekannte und Fremde, Jung und Alt.
Pünktlich um 12 Uhr gab der Posaunenchor aus der Martin Luther Gemeinde den musikalischen Auftakt für das leckere Buffet. Die großen Bäume waren dabei willkommene Schattenspender. Mit Anspielen und Kurzberichten stellten sich die Gemeinden einander vor. Anschließend gab es ein reiches Angebot an vergnüglichen und informativen Programmpunkten: Großraumspiele, Basteltisch, Video und Fotos von der religiösen Kinderwoche und der Ministrantenfahrt nach Rom, Turm- und Kirchenführungen. Zu Kaffee und Kuchen sammelten sich die Menschen wieder und wurden dann verzaubert vom Spiel der Kinder, die das Märchen Frau Holle zum Besten gaben. Ein speed dating zu interessanten Fragen füllte die Zeit bis zur liturgischen Abschlussandacht um 16 Uhr in der St. Martin Kirche. Zur besonderen Gebets-Atmosphäre trug dabei der Chor der Martin Luther Kirche unter der Leitung von Elke Voigt bei.
Ein Dank an die vielen stillen Helfer am Grill, am Smoothie- und Cocktailstand, beim Zelt- und Bänkeaufbau, an der Kaffee- und Spülmaschine, beim Hin- und Hertragen von Speisen und Geschirr und natürlich an die Aufräumer. Danke an Rebekka-Chiara Hengge und Steffi Barth, die durchs Programm führten, an alle, die die Vorbereitung mit Ihrem Organisationstalent und Ideenreichtum unterstützt haben.

Es war gut, so kurz nach den Ferien sich zu treffen und Gemeinschaft zu leben, zu hören von der RKW, von der Romfahrt, von unseren evangelischen Nachbarn….

Wie werden wir im kommenden Jahr feiern – als neue Pfarrei St. Martin?

Uta Graba / Rebekka-Chiara Hengge