Alle Artikel von Uta Graba

Martins-Musical

zur Neugründung unserer Pfarrei St. Martin
laden wir alle Kinder und Jugendlichen zum Mitmachen ein:

Proben:
Im Pfarrhaus St. Joseph, DD-Pieschen: mittwochs, 16-17 Uhr, ab 05.09.18

Im Pfarrhaus St. Franziskus Xaverius, DD-Neustadt: donnerstags 16-17 Uhr, ab 06.09.18

Bei regem Interesse sind auch Proben in St. Hubertus, Weißer Hirsch, und in Hl. Kreuz, Klotzsche.

gemeinsame Probentage: Mi. 31.10., 10-17 Uhr und Sa. 03.11., 10-17 Uhr

Hauptprobe in der St. Martin Kirche: Sa. 10.11.18 von 10 bis 13 Uhr

Treffen am Sonntag 11.11.18 um 13.00 Uhr – Aufführung in der St. Martin Kirche: 14.00 Uhr

Leitung: Rebekka-Chiara Hengge (gemeindereferentin@fxdresden.de) / Marco Gulde (marcogulde@gmx.de)

Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg

Einladung auch an alle Nicht-Chorsänger gemeinsam das Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg am 26.12.18 mitzusingen.
Die Proben beginnen ab 27.09.18 jeweils Donnerstag im Pfarrhaus in der Stauffenbergallee 9H. Am 24.11. treffen wir uns zu einem Probentag von 10 bis 17 Uhr an selber Stelle.

Gern kan nur projektweise mitgesungen werden, man ist nicht verpflichtet Chormitglied zu werden.

Die Leitung hat Jochen Schubert. Kontakt: 0351-42643080 oder joschubertschubert@web.de

Gemeindefest am 19.08.18

Vorbereitungen zum ökumenischen Sommerfest laufen auf Hochtouren.
DRINGEND MEHR Helfer, Kuchen … gesucht!!

Unser diesjähriges RKW- und Sommer-Abschluss-Fest wollen wir gemeinsam mit unseren evangelischen Nachbarn feiern. Eingeladen ist das Kirchspiel Dresden Neustadt – ein Zusammenschluss der 4 Kirchgemeinden St. Petri, St. Pauli, Martin-Luther und Dreikönig. Ähnlich wie unsere neue Pfarrei nach dem 11.11.2018 ist das Kirchspiel mit über 9.000 Gemeindegliedern eine der größten Kirchgemeinden in Sachsen.
Wir denken, es gibt sicher noch andere Gemeinsamkeiten zu entdecken – vielleicht eine Vorliebe für Smoothies, Cocktails und Thüringer Bratwurst? Wir werden sehen…
Also: Termin fest einplanen!
Sonntag, 19.08.2018 10.00 – 17.00 Uhr (Ablauf siehe Plakat)
Aber bevor es soweit ist, benötigen wir noch Hilfe für kleinere Aufgaben bei der Vorbereitung und Durchführung. Konkret können Sie sich in einer der folgenden Gruppen einbringen:
Samstag: Transport des Zirkuszeltes von der St. Markus-Kirche (Pieschen)
08.00 – 10.00 Uhr Aufbauteam 1: Aufbau von Zelten, Tischen, Bänken, Grillstation
08.00 – 10.00 Uhr Aufbauteam 2: Herrichten des Buffets, der Getränke, des Geschirrs
12.30 – 13.30 Uhr Küchenteam 1: Spülen von Gläsern und Besteck
13.30 – 14.30 Uhr Küchenteam 2: Spülen von Gläsern und Besteck
14.30 – 15.30 Uhr Küchenteam 3: Aufbau Kuchenbuffet
15.30 – 16.30 Uhr Küchenteam 4: Spülen von Gläsern und Besteck
16.30 – 17.00 Uhr Abbauteam: Abbau von Zelten, Tischen, Bänken

Nach Vereinbarung: Rücktransport des Zirkuszeltes nach Pieschen
Bitte melden Sie sich bis spätestens 9. August unter pgr@fxdresden.de und geben Sie an, bei welcher der Aufgaben sie mithelfen möchten.
P.S: Sie dürfen sich auch melden, wenn Sie evangelisch sind.

Steffi Barth

Familienkreis

Am 25./26. August 2018 hatte sich unser Familienkreis zum jährlichen gemeinsamen Wochenende in Jauernick-Buschbach getroffen. Am leider teilweise verregneten Samstag unternahmen wir eine herrliche Wanderung in die Jonsdorfer Felsenstadt. Nachdem wir faszinierende Felsenformation, wie den Albertfelsen, Dackel oder die Drillinge bewundern durften, beendeten wir die Tour mit einer Brotzeit in der Berggaststätte Nonnenfelsen. Zum Abschluss unseres gemeinsamen Aufenthalts besuchten wir die von einer Jugendband mitgestaltete Sonntagsmesse in der Kathedrale St. Jakobus in Görlitz.

Stefan Weber

neue Gewänder strahlen

Am Sonntag, 26.08.18 strahlten 15 Ministranten, dank ihrer neuen Gewänder. In dieser Messe konnten wir sie das 1. mal präsentieren.
Ob es gelingt das Strahlen, was uns Gottes Gegenwart symbolisiert, an die Gemeinde weiter zu geben?
Möchtest auch DU Mini werden? Dann sei freitags 15 Uhr in St. Martin zur neue Ministrantenausbildung mit Pfarrer Kauder willkommen.

Marius Kroschel- der Obermini

In diesem Gottesdienst wurden die neuen neuen Jujus aufgenommen und neuen Jugendlichen (9.Klasse) gebeten, unter uns ihren Platz zu nehmen. Jeder ist ein Unikat und so wie er ist eine Bereicherung für diese Gruppen, für unsere ganze Gemeinde.
Jugendliche, die ihre Heimat verlassen, werden gesegnet.
Zuvor haben 2 davon an der Orgel und dem Waldhorn uns einen bleibenden Klang wunderbarer Gemeindelieder geboten.

Uta Graba

So macht das Singen Spaß, mit wunderbarer, jugendlicher Begleutung an der Orgel und Waldhorn. DANKE!

Geht unter dem Segen Gottes!

Gemeindefest 19.08.18

Zu einem großes Fest trafen sich katholische und evangelische Christen aus unserer Gemeinde St. Franziskus Xaverius und dem ev. luth. Kirchspiel, dazu Nachbarn und Gäste, alte Bekannte und Fremde, Jung und Alt.
Pünktlich um 12 Uhr gab der Posaunenchor aus der Martin Luther Gemeinde den musikalischen Auftakt für das leckere Buffet. Die großen Bäume waren dabei willkommene Schattenspender. Mit Anspielen und Kurzberichten stellten sich die Gemeinden einander vor. Anschließend gab es ein reiches Angebot an vergnüglichen und informativen Programmpunkten: Großraumspiele, Basteltisch, Video und Fotos von der religiösen Kinderwoche und der Ministrantenfahrt nach Rom, Turm- und Kirchenführungen. Zu Kaffee und Kuchen sammelten sich die Menschen wieder und wurden dann verzaubert vom Spiel der Kinder, die das Märchen Frau Holle zum Besten gaben. Ein speed dating zu interessanten Fragen füllte die Zeit bis zur liturgischen Abschlussandacht um 16 Uhr in der St. Martin Kirche. Zur besonderen Gebets-Atmosphäre trug dabei der Chor der Martin Luther Kirche unter der Leitung von Elke Voigt bei.
Ein Dank an die vielen stillen Helfer am Grill, am Smoothie- und Cocktailstand, beim Zelt- und Bänkeaufbau, an der Kaffee- und Spülmaschine, beim Hin- und Hertragen von Speisen und Geschirr und natürlich an die Aufräumer. Danke an Rebekka-Chiara Hengge und Steffi Barth, die durchs Programm führten, an alle, die die Vorbereitung mit Ihrem Organisationstalent und Ideenreichtum unterstützt haben.

Es war gut, so kurz nach den Ferien sich zu treffen und Gemeinschaft zu leben, zu hören von der RKW, von der Romfahrt, von unseren evangelischen Nachbarn….

Wie werden wir im kommenden Jahr feiern – als neue Pfarrei St. Martin?

Uta Graba / Rebekka-Chiara Hengge

Kirche und ich?!

Lieber Jugendlicher,

Vielleicht hast du schon mal das Lied von Herbert Grönemeyer „Ein Stück vom Himmel“ gehört? Auf YouTube kannst du es dir mal anhören, falls du es willst. Im Lied singt Grönemeyer u.a., dass jeder Mensch „ein Unikat ist! … und es wird zu viel geglaubt und zu wenig erzählt“

Hier der Link zum Lied: https://www.youtube.com/watch?v=7FCRWdvq7HI als Tipp

Du als Unikat mit deiner Lebensgeschichte hast einen Platz bei uns in der Gemeinde! Gerne würden wir mir Dir etwas „weniger glauben“ und dafür uns mehr erzählen…

In Pieschen in der Rehefelder Str.61 trifft sich die Jugend jeden   Dienstag von 19.30 – 21.30 Uhr
In der Neustadt und Klotzsche in der Stauffenbergalle 9   jeden Freitag von ab 18.00 – 21.30 Uhr
Am Weißen Hirsch       Am Hochwald 2                               jeden Mittwoch von 19.30 – 21.30 Uhr

Genau in diesem Jugendraum ist ein Platz frei für Dich, ein Stuhl nur für Dich! Du als Unikat, bist uns willkommen und wichtig!

Nimmst Du Platz?

Wir würden Dich besser kennenlernen wollen und na klar, du uns!

Komm vorbei!

Was noch?

Wir sind auch auf Instagram unter: „kathjugend_dresden_nord“. Hier kannst du Dich über einige Aktionen, Projekte und Fahrten informieren.

Aus der Jugendgruppen

FJ Herzog
Jugendmitarbeiter

(Gefördert von Bonifatiuswerk)

 

 

 

RKW 2018

„Komm, freu dich mit uns!“
Dieser Aufforderung des RKW-Mottos sind 77 Kinder und ein 31 Mann-und-Frau-starkes Team gefolgt. Gemeinsam mit Mara und Franz, die sich im Anspiel täglich mit ihrem GPS-Gerät (sprich: GePeEs-Dschiräd) auf die Suche nach neuen Geo-Caches gemacht haben, entdeckten die Kinder verschiedene Seligpreisungen Jesu. In den Gruppeneinheiten wurde darüber nachgedacht, was diese uns heute eigentlich noch zu sagen haben.
Es wurde viel gespielt, gebastelt (wie kompliziert doch so eine Katze aus Papier sein kann), musiziert, Regie geführt und gebetet – mal mit den Mönchen, mal unter freiem Himmel und mal mit berührenden Taizéklängen.

Beim „Geschländespiel“ mussten sich die Jünger Jesu ganz schön ranhalten, dass sie auch ohne seine Hilfe ein wenig Geld verdienen und am Ende wurde auch noch alles von einem Falschgeld-Skandal überschattet.
Ansonsten gab es nicht soviel Schatten, aber dennoch eroberten wir die Mulde (bei gefühlter Wassertiefe von 10 Zentimetern) und kamen fast alle heil und im Besitz unserer Brille an.

Beim bunten Abschlussabend konnten große Talente entdeckt werden bei Tanz und Theater. Vielleicht gibt es eine Zweitaufführung zum Gemeindefest am 19.8.
Ein besonderes Danke geht an das diesjährige Küchenteam, das einige Male gekonnt improvisieren musste, aber trotzdem alle hungrigen Mäuler gestopft bekam und alle Heimwehtränen trocknen konnte. Umberto sei Dank! 🙂

Fazit: Es gab viel Freude und wir hoffen, dass es auch nächstes Jahr wieder heißt:
Jesus lebt – Halleluja!

öffne deine Hände

lass dich trösten

Hab die richtige Idee

Setz dich ein

Bleib aufmerksam

Kommen Sie zum Gemeindefest am 19.8. um 10 Uhr um mehr zu erfahren! Hier nur wenige Fotos:

Antonia Kirtzel

rkw 2

„Komm, freu dich mit uns!“ -Ein Thema mit den Seeligpreisungen (den Glückwünschen) der Bergpredigt begleitete uns auf der Fahrt mit 78 Kindern und fast 30 Junghelfer, Jugendlichen und erwachsenen Helfer, inklussive Küchenteam, ins Kloster Wechselburg. Gut vorbereitet von unseren Gemeindereferentinnen und begleitet von Pfarrer Kauder hatten wir heiße, erlebnisreiche, wunderbare Tage, in denen wir unseren Glauben einfach miteinander gelebt haben.

Durch die Anspiele mit Maja und Franz bekamen wir immer wieder neue Texte und Aufgeban gestellt und spielten auch in großer Runde „versteckter Dirigent“ und „Henne und Habicht“.

öffne deine Hände

lass dich trösten

Hab die richtige Idee

Setz dich ein

Bleib aufmerksam

Kommen Sie zum Gemeindefest am 19.8. um 10 Uhr um mehr zu erfahren! Hier nur wenige Fotos:

65. Gemeindeblatt FX

Das Pfarrblatt von St. Franziskus Xaverius könnte nach dieser 65. Ausgabe getrost in den Ruhestand gehen. Viermal im Jahr schauten verschiedene Redakteure und Aktive auf Vergangenes, riefen zu Neuem auf, mahnten und lobten – gewährten Einblick und gaben Ausblick.
Der Informationsbedarf in der neuen erweiterten Pfarreistruktur St. Martin wird sicher größer werden. Dazu suchen wir mit unseren Schwestern und Brüdern eine passende Lösung für ein übersichtliches und informatives Gemeindeblatt. Es soll etwas Gemeinsames werden und klar: Wir suchen weiter Mitmacher aus allen Gemeindeteilen. Menschen mit Neugier auf Gott und die Welt, andere Menschen, Strukturen, Theologie oder Technik. Mal sehen, was sonst noch passiert.

Hier ist die 65. Auflage hinterlegt
Ab 2016 sind die Gemeindeblätter auch online

Markus Guffler